Stacheliges Glück

Manchmal im Leben finden wir uns auf einem Himbeerschlag wieder; das Gestrüpp zerkratzt uns Hände und Beine, während wir uns tapfer an die roten Früchte heran pirschen; wir ernten die Eierschwammerl vom gegenüberliegenden Hang, schauen zurück zu den Stacheln und wissen, dieses Leben ist gut, solange wir nicht an den Dingen vorüber gehen und die Seitenwege nicht scheuen. Oft wartet dort zwischen den Stacheln das Glück.